Warning: Use of undefined constant ‚WP_MEMORY_LIMIT‘ - assumed '‚WP_MEMORY_LIMIT‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/web497/html/wp-config.php on line 24

Warning: Use of undefined constant ’64M’ - assumed '’64M’' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/web497/html/wp-config.php on line 24
Taboulé (Bulgur Salat) aus Blumenkohl | Healthy Taste

Taboulé (Bulgur Salat) aus Blumenkohl

Taboulé ist ein Salat aus der arabischen und speziell der libanesischen Küche. Im deutschen Sprachraum wird er auch als Bulgursalat bezeichnet. Die türkische Variante nennt sich Kısır (Kisir).

Taboulé besteht normalerweise aus Bulgur sowie glatter Petersilie, feinen Tomaten, Frühlingszwiebeln oder Schalotten, Knoblauch, Olivenöl, Zitronensaft und frischer Minze. Da Bulgur aber hauptsächlich aus Hartweizen hergestellt wird und damit einen hohen Anteil Kohlenhydrate aufweist, wandeln wir das Rezept einfach ab.

In vielen Gerichten lässt sich Reis, Bulgur oder auch Cous Cous durch fein gehäckselten Blumenkohl ersetzen. Das funktioniert bei diesem Taboulé bzw. Bulgursalat besonders gut, da die intensiven Aromen von Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern den Blumenkohlgeschmack nahezu vollständig überdecken.

REZEPT

Für 4 Personen | Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:

  • 1 Blumenkohl
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 1 Paprika (rot/organe oder gemischt)
  • 2 -3 Tomaten (je nach Größe)
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchezehe
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 3-4 Blätter frische Minze
  • 1 Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Blumenkohl von den grünen Blättern und dem Strunk befreien, waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke dann in einem Zwiebelhäcksler zerkleinern, sodass diese die Größe vom Reis oder Bulgur haben. Den „Blumenkohl-Bulgur“ dann für ca. 5 Minuten in der Gemüsebrühe kochen.
  2. Während der Blumenkohl kocht können die weiteren Zutaten vorbereitet werden. Tomaten waschen, Kerngehäuse und flüssigen Teil entfernen und in sehr kleine Würfel schneiden. Paprika und Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen und in feine Würfel bzw. Ringe schneiden.
  3. Für das Dressing das Olivenöl mit dem Zitronensaft mischen und die Knoblauchzehe durch eine Presse hineingeben und vermischen.
  4. Sobald der Blumenkohl fertig ist diesen noch warm in das Dressing geben und abkühlen lassen. Dann die klein geschnittenen Tomaten, Paprika und Frühlingszwiebeln hinzugeben.
  5. Zum Schluss noch die Kräuter hacken, zum abgekühlten Salat geben und alle gut vermengen.

2016-11-10T11:04:32+00:00

Ein Kommentar

  1. Birgit 16. Februar 2016 um 9:45 Uhr - Antworten

    Die Idee ist der Hammer! Endlich kann ich wieder Bulgursalat essen…ohne schlechtes Gewissen 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar